Samstag 23. März 2019
Aktuelle Pressemeldungen
Pressemitteilung, 07/12/2018

 

COMECE erinnert in einem großen Dialogseminar des EP an die Grundsätze der Menschenrechte

 

"Die Hierarchisierung der Menschenrechte ist ein schwerwiegendes Hindernis für ihre Förderung und ihren Schutz", bekräftigte die COMECE während des Art. 17 AEUV-Dialogseminars zum Thema "Religion und Menschenrechte in der EU: Eine gemeinsame Verantwortung", das am 4. Dezember im Europäischen Parlament stattfand mit Vertretern von Kirchen und Religionsgemeinschaften.

 

 

Die Veranstaltung fand anlässlich des 70. Jahrestages der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte (UDHR) statt, die von der COMECE als der Text betrachtet wird, der das Konzept der geteilten Verantwortung in Bezug auf die Menschenrechte definiert.

 

Mgr. Hoogenboom, Präsident der COMECE-Kommission für Rechtsfragen, betonte die entscheidende Bedeutung der Förderung und des Schutzes des Grundrechts der Religionsfreiheit für alle. Er betonte, "die Verpflichtung der EU-Institutionen sowie der nationalen Behörden, das Recht auf Religionsfreiheit uneingeschränkt anzuwenden und die Diskriminierung von Menschen unabhängig ihrer Zugehörigkeit zu religiösen Mehrheiten oder religiösen Minderheiten zu verhindern".

 

"Religion kann und muss eine Realität sein, die Menschen zusammenbringt und Brücken zwischen ihnen baut", sagte Fr. Olivier Poquillon OP, Generalsekretär der COMECE. Auch im Hinblick auf die EU-Wahlen von 2019 lud er alle Menschen mit gutem Willen zur Übernahme von Verantwortung ein, um die menschliche Person in den Mittelpunkt der öffentlichen Politik zu rücken.

 

Während er betonte, wie wichtig es ist, die Hierarchie der Normen zu respektieren und einen auf Rechten basierenden Zugang zu fördern, fügte Poquillon OP hinzu, dass "die Suche nach dem Gemeinwohl nicht nur durch die sogenannte Toleranz, sondern  auch durch gegenseitigen Respekt voreinander stattfindet".

 

An der Veranstaltung, die von Mairead McGuinness, der ersten Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, organisiert wurde, waren auch Michael O'Flaherty, Direktor der Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (FRA), sowie eine Delegation französischer Bischöfe, die den EU Institutionen einen offiziellen Besuch abstatteten, beteiligt.

 

Media

Speech of Mgr. Hoogenboom

Photo Gallery

Pressekontakt:

Alessandro Di Maio

Communications Officer E-mail Kontakt Tel.: +32 2 235 05 15
Kontaktieren Sie uns
19, Square de Meeûs
B-1050 Bruxelles
T + 32(0)2 235 05 10
Darstellung:
http://www.comece.eu/