Friday 6. December 2019
Aktuelle Pressemeldungen
Pressemitteilung, 09/01/2019

 

COMECE-Präsidium fordert die EU-Mitgliedstaaten auf, ihre Verantwortung für Migranten in Seenot zu übernehmen

 

Die COMECE begrüßt, dass sich eine Gruppe von EU-Mitgliedstaaten bereit erklärt hat, die Migranten aufzunehmen, die tagelang auf See gestrandet waren und nun zu ihrer Rettung im maltesischen Hafen gebracht wurden.

 

 

COMECE teilt die tiefe Besorgnis, die die maltesische  Bischofskonferenz über die Lage dieser Migranten zum Ausdruck brachte: Wir können nicht „in Taubheit gegenüber dem schmerzvollen Schrei der leidenden Menschen" leben, da „wir aufgerufen [sind] aus der Liebe, dem Mitgefühl, der Barmherzigkeit und der Solidarität ein wirkliches Lebensprogramm zu machen, einen Verhaltensstil in unseren Beziehungen untereinander.

 

Die Bemühungen der katholischen Kirche und der Zivilgesellschaft, Migranten und Flüchtlinge aufzunehmen, zu schützen, zu fördern und zu integrieren, können jedoch nicht die Verantwortung der Regierungen ersetzen. Es ist die Pflicht der Staaten, sicherzustellen, dass in Seenot geratene Menschen gerettet werden. Die Schutzsuchenden sollten zu einem sicheren Ort gebracht und auf Basis ihrer Menschenwürde behandelt werden und die notwendige Erstversorgung erhalten. Sichere Migration erfordert auch die Zusammenarbeit zwischen Herkunfts-, Transit- und Zielländer. Nur dies kann vermeiden, dass die Menschen in ihrer Suche nach einem besseren Leben gefährliche Reisen unternehmen, die bereits Tausende von Opfern im Mittelmeer verursacht haben.

 

Die COMECE ruft die EU-Mitgliedstaaten auf, ihre gemeinsame Verantwortung gegenüber Migranten wahrzunehmen, insbesondere wenn sie auf See gestrandet sind. Die Staatengemeinschaft muss mehr mit denjenigen Ländern zusammenarbeiten, an deren Küsten und Grenzen zahlreiche Migranten ankommen und einen Weg finden, der sicherstellt, dass die Prinzipien der Menschenwürde und der Gemeinwohlorientierung im Vordergrund jeder Initiative stehen.

 

Photo: Reuters

Pressekontakt:

Alessandro Di Maio

Communications Officer E-mail Kontakt Tel.: +32 (0) 2 235 05 15
Contact us
19, Square de Meeûs
B-1050 Bruxelles
T + 32(0)2 235 05 10
Display:
http://www.comece.eu/