Friday 15. November 2019
Aktuelle Pressemeldungen
Pressemitteilung, 01/07/2019

 

COMECE-Reflexion zu „unbemannten Waffensystemen“

 

Die COMECE hat heute einen Beitrag zur Entwicklung und Nutzung hochentwickelter Waffentechnologien veröffentlicht. Die Reflexion „Technologie im Dienst des Friedens" schlägt der EU und ihren Mitgliedsstaaten Empfehlungen vor, wie sie dem Einsatz und Missbrauch von Gewalt durch umbenannte Waffensysteme begegnen kann.

 

 

Das Dokument, das eine Ad-hoc-Arbeitsgruppe unter der Leitung von Prof. Dr. Dominique Lambert erarbeitet hat, stellt die COMECE zu einem Zeitpunkt vor, an dem die EU aufgrund berechtigter Sicherheitsbedenken ihrer Bürger über Initiativen zur weiteren Stärkung der nationalen Zusammenarbeit entscheidet.

 

Aus Sicht der katholischen Kirche sollten die strategischen Ziele der europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik auf dauerhafte menschliche Sicherheit und nachhaltigen Frieden ausgerichtet sein.

 

In diesem Zusammenhang hebt die COMECE in ihrem Beitrag hervor, dass „Technologien im Dienst der Sicherheit von Personen, Familien und Gemeinschaften stehen sollten". Die Prioritäten der jeweiligen EU-Initiativen, einschließlich ihrer finanziellen Unterstützung für die Entwicklung innovativer militärischer Technologien, sollten auf Basis dieser am Menschen orientierten Prinzipien festgelegt und bewertet werden.

 

Die Reflexion erörtert einige potenzielle sicherheitstechnische-, rechtliche und ethische Risiken, die von bestimmten bewaffneten Systemen, wie beispielsweise ferngesteuerten Waffen oder automatisierte und autonome Waffen, ausgehen.

 

Um diesen Herausforderungen wirksam begegnen zu können, empfiehlt die COMECE-Reflexion insbesondere, dass Maßnahmen im Zusammenhang mit der Erforschung, Entwicklung, Verbreitung, dem Export und der Verwendung von unbemannten Waffensystemen:

  • die Prinzipien der Menschenrechte und des humanitären Völkerrechts uneingeschränkt respektieren;
  • auf eine weltweite Harmonisierung der rechtlichen, sicherheitstechnischen und ethischen Standards ausgerichtet sind;
  • die Transparenz der in diesen Systemen verwendeten Softwares für künstliche Intelligenz garantieren;
  • ein klares Verbot vollkommen autonomer Waffensysteme, die ohne menschliche Kontrolle funktionieren, aussprechen.

Laden Sie das Reflexionspaper herunter

Pressekontakt:

Alessandro Di Maio

Communications Officer E-mail Kontakt Tel.: +32 (0) 2 235 05 15
Contact us
19, Square de Meeûs
B-1050 Bruxelles
T + 32(0)2 235 05 10
Display:
http://www.comece.eu/