Sunday 26. May 2019
Aktuelle Pressemeldungen
Webnews, 04/02/2019

 

COMECE veröffentlicht ein Reflexionspapier über „Robotisierung des Lebens“

 

Die schnelle Entwicklung neuer Technologien auf der Grundlage künstlicher Intelligenz (KI) veranlasst die COMECE , die Reflexion "Robotisierung des Lebens - Ethik angesichts neuer Herausforderungen" zu veröffentlichen. Das Dokument bekräftigt den Vorrang der menschlichen Person und fordert einen rechts- und personenzentrierten Ansatz bei der Überprüfung der wichtigsten Prinzipien, die die Beziehung zwischen menschlichen Personen und Robotern definieren.

 

 

Der von einer von der COMECE eingerichteten Ad-hoc-Arbeitsgruppe für die Robotisierung erstellte Beitrag konzentriert sich auf eine intensive Diskussion über die Bedeutung der künstlichen Intelligenz auf EU-Ebene.

 

Diese anhaltende Debatte - in deren Zusammenhang die Europäische Gruppe für Ethik in Wissenschaft und neuen Technologien eine Erklärung zu "Künstlicher Intelligenz, Robotik und autonomen Systemen" veröffentlichte  und ebenso  der erste Entwurf der "Ethik-Richtlinien für vertrauenswürdige KI" der im vergangenen Jahr  eingerichteten hochrangigen Expertengruppe für künstliche Intelligenz erschien - zeigt die zunehmende Anzahl dringender und komplexer moralischer Fragen in diesem Themenbereich.

 

Sie unterstreicht auch die Notwendigkeit, einen ethischen und rechtlichen Rahmen für die Gestaltung, Produktion, Nutzung und Steuerung künstlicher Intelligenz zu definieren.

 

Die Ad-hoc-Arbeitsgruppe der COMECE unter Leitung von Prof. Antonio Autiero, unterstützt durch vielfältige Beiträge von Experten aus Theologie, Philosophie, Recht und den Ingenieurwissenschaften, analysierte die Auswirkungen der Robotisierung auf den Menschen und die Gesellschaft als Ganzes. Sie gestaltete ihre Reflexion als ein ethisches Rahmenwerk aus, das das Gemeinschaftsleben in unserer komplexen und globalisierten Gesellschaft gestalten kann, in der die unterschiedlichen Akteure zunehmend miteinander verbunden sind.

 

In Anbetracht der Notwendigkeit klarer Leitlinien für die Zukunft der nächsten Generation und in der Überzeugung, dass keine bedingungslose Akzeptanz künstlicher Intelligenz möglich ist, ermutigt diese Reflexion der COMECE zu einer Überprüfung der derzeitigen Prinzipien, die den Vorrang  des Menschen auf der Grundlage der Anerkennung der Menschenwürde in den Vordergrund stellen.

 

Media

Die Reflexion (PDF)
Foto: cbsnews.com

Pressekontakt:

Alessandro Di Maio

Communications Officer E-mail Kontakt Tel.: +32 2 235 05 15
Contact us
19, Square de Meeûs
B-1050 Bruxelles
T + 32(0)2 235 05 10
Display:
http://www.comece.eu/