Saturday 23. January 2021
Aktuelle Pressemeldungen
Webnews, 26/11/2020

 

COMECE verpflichtet sich zum Ausstieg aus fossilen Brennstoffen

 

Im Zusammenhang mit dem 5. Jahrestag der 2015 veröffentlichten Enzyklika Laudato Si‘ von Papst Franziskus verpflichtet sich die Kommission der Bischofskonferenzen der Europäischen Union (COMECE) zusammen mit anderen glaubensorientierten Institutionen, von fossilen Brennstoffen auszusteigen und dabei den Richtlinien des Vatikans für ethische Investitionen zu folgen. So die COMECE: "Wir ermutigen andere, sich uns anzuschließen und den europäischen Green Deal als einen Weg zur Umsetzung des Pariser Klimaabkommens zu unterstützen".

 

 

Die weltweiten Bemühungen, den Ausstieg aus fossilen Brennstoffen zu fördern, weiteten sich aus, als 47 Institutionen - darunter die COMECE - am Montag, den 16. November 2020, ihren Ausstieg aus fossilen Brennstoffen ankündigten: die bisher größte Ankündigung dieser Art unter religiösen Akteuren.

 

Diese Aktion umfasst auch den Ausstieg aus allen Fonds, Aktien oder Anleihen, die mit fossilen Brennstoffen zu tun haben, von Erdöl bis zum Kohle. Mit diesem wichtigen Schritt folgt die COMECE der allerersten Umweltrichtlinien des Vatikans und schließt sich mit fast 400 anderen religiösen Institutionen zusammen, die sich bereits von fossilen Brennstoffen getrennt haben. Hier finden Sie die vollständige Liste der katholischen Einrichtungen, die sich an der Desinvestitionsbewegung beteiligt haben.

 

P. Manuel Barrios Prieto, Generalsekretär der COMECE, ermutigte andere, sich der COMECE anzuschließen und konkrete Schritte zur Lösung der Klimakrise zu unternehmen. Er erklärte, dass "der Europäische Grüne Deal ein Weg ist, sich auf das Pariser Klimaabkommen festzulegen, was sehr wichtig ist. Die Lösung der Klimakrise - fügte er hinzu - schützt die Menschheitsfamilie vor den Gefahren einer sich erwärmenden Welt, und entschlossenes Handeln ist jetzt mehr denn je erforderlich".

 

Die Initiative wird von der Globalen Katholischen Klima-Bewegung (GCCM) gefördert und durchgeführt.

Pressekontakt:

Alessandro Di Maio

Communications Officer E-mail Kontakt Tel.: +32 (0) 2 235 05 15
Contact us
19, Square de Meeûs
B-1050 Bruxelles
T + 32(0)2 235 05 10
Display:
http://www.comece.eu/