Saturday 23. January 2021
Aktuelle Pressemeldungen
Pressemitteilung, 28/10/2020

 

Die COMECE-Versammlung trifft sich mit Kardinal Parolin im Lichte der jüngsten Botschaft des Papstes zu Europa

 

 

«Ich träume von einem Europa, das eine Familie und eine Gemeinschaft ist;  ein Europa, das menschenfreundlich ist, ein Europa, solidarisch und großzügig. Europa, finde zu dir selbst! Sei du selbst!» schreibt Papst Franziskus anlässlich des 40-jährigen Bestehens der COMECE und am Vorabend der heute beginnenden Versammlung der EU-Bischöfe.

 

Pope Francis and Cardinal Pietro Parolin are saluted by a Swiss guard as they leave at the end of the afternoon session of the Synod of bishops, at the Vatican, Monday, Oct. 5, 2015.  Pope Francis told a contentious gathering of the world's bishops o

 

Anlässlich des 40. Jahrestages der Gründung der Kommission der Bischofskonferenzen der Europäischen Union (COMECE) nimmt Papst Franziskus seine Überlegungen zu Europa wieder auf – diesmal in einem Brief an S. E. Kardinal Pietro Parolin, Staatssekretär Seiner Heiligkeit, der an der Herbstversammlung der Bischöfe der Europäischen Union, die heute, am Mittwoch, den 28. Oktober 2020, beginnt, teilnehmen wird.

 

Der Heilige Vater ruft uns alle auf, den Weg der Brüderlichkeit wieder zu entdecken, der die Gründer des modernen Europas inspiriert und geleitet hat. «Europa, finde dich selbst! Entdecke deine Ideale wieder, die tiefe Wurzeln haben. Sei du selbst! Ich träume von einem Europa, das eine Familie und eine Gemeinschaft ist, von einem Europa, das menschenfreundlich ist, von einem Europa, solidarisch und großzügig», so der Heilige Vater auch im Hinblick auf einige der drängendsten Herausforderungen Europas.

 

S. E. Kardinal Jean-Claude Hollerich SJ, Präsident der COMECE, begrüßt diese Worte von Papst Franziskus und versteht sie als «eine Ermutigung, weiterhin im Dialog mit den EU-Institutionen zu arbeiten, um eine bessere Welt aufzubauen, die die Träume von Frieden und Gemeinwohl widerspiegelt».

 

October 28, 2017 : Pope Francis attends to the dialogue (Re) Thinking Europe A Christian contribution to the future of Project Europe, at new synod hall in the Vatican.Im Lichte dieser neuen umfassenden Botschaft zu Europa werden sich die delegierten Bischöfe der COMECE über einige der drängendsten Herausforderungen der EU austauschen, die der Heilige Vater erwähnt hat, darunter die Fürsorge für die schwächsten Mitglieder unserer Gesellschaften durch eine gerechte Sozial- und Wirtschaftspolitik, durch Migrations- und Asylpolitik und durch nachhaltige menschliche Entwicklung.

 

Die COMECE-Vollversammlung wird auch den Beitrag der katholischen Kirche zu einem raschen und gerechten Aufschwung nach der Covid-19-Pandemie durch eine ökologische, soziale und beteiligungsorientierte Gerechtigkeit diskutieren.

 

Ein weiterer entscheidender Punkt auf der Tagesordnung der Veranstaltung wird die Rolle der Kirche in der EU und die Umsetzung von Artikel 17 des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union (AEUV) sein, auch im Zusammenhang mit der Forderung von Papst Franziskus nach einem «gesund säkularen Europa, in dem Gott und Kaiser zwar unterschiedliche aber nicht einander entgegengesetzte Wirklichkeiten bezeichnen; [...] in dem die Gläubigen frei sind, ihren Glauben öffentlich zu bekennen und ihren Standpunkt in der Gesellschaft vorzubringen.»

 

Angesichts der kürzlich von den Behörden der Region Brüssel beschlossenen sanitären Maßnahmen wurde die «Messe für Europa» abgesagt. Auch das Treffen mit Margaritis Schinas, dem Vizepräsidenten der Europäischen Kommission, wurde aus dem Programm der Versammlung gestrichen. Die Bischöfe der EU wünschen ihm eine baldige Genesung von Covid-19.

 

Die COMECE-Versammlung wird ausschließlich in digitaler Form und unter «Chatham House rules» stattfinden. Journalisten und Medienschaffende, die an einer Berichterstattung über die Veranstaltung interessiert sind, werden gebeten, sich mit dem Communication Officer der COMECE in Verbindung zu setzen.

 

Lesen Sie es auf: EN - FR - IT - ES

Photos: A. Tarantino & M. Migliorato


COMECE Communications Officer

Alessandro Di Maio

press@comece.eu

Tel.: +32 (0) 2 235 05 15

Pressekontakt:

Alessandro Di Maio

Communications Officer E-mail Kontakt Tel.: +32 (0) 2 235 05 15
Contact us
19, Square de Meeûs
B-1050 Bruxelles
T + 32(0)2 235 05 10
Display:
http://www.comece.eu/