Samstag 21. Juli 2018
Aktuelle Pressemeldungen
Pressemitteilung, 16/04/2018

 

Erster offizieller EU-Besuch von Kardinal Bassetti, dem Präsidenten der Italienischen Bischofskonferenz  

 

Eine Delegation unter der Leitung von S. Em. Kardinal Gualtiero Bassetti, Präsident der Italienischen Bischofskonferenz (CEI), wird vom 22. bis 25. April 2018 nach Brüssel kommen, um sich mit hochrangigen Beamten über die Situation der EU aus der Perspektive der italienischen Kirche auszutauschen.

 

 

Der Besuch von Kardinal Bassetti stellt die europäische Dimension der italienischen Kirche heraus. Sie setzt sich im konstruktiven Dialog mit den EU-Institutionen stark dafür ein, sich den aktuellen Herausforderungen zu stellen und für das Gemeinwohl zu arbeiten. 

 

Italien erlebt gerade heikle Zeiten. Die katholische Kirche spielt eine Schlüsselrolle in den Bereichen Bildung, Gesundheit, soziale Grundversorgung, Integration und humanitäres Handeln, insbesondere im Hinblick auf die Schwächsten. 

 

Auf seiner Reise nach Brüssel wird sich Kardinal Bassetti zu diesen Themen austauschen, um den konstruktiven Dialog zwischen der Kirche in Italien und den politischen Entscheidungsträgern der EU zu stärken. Der Präsident der CEI wird von Msgr. Mariano Crociata, Vizepräsident der COMECE und Msgr. Gianni Ambrosio, Bischof von Piacenza-Bobbio begleitet.

 

Die Delegation wird hochrangige Vertreter treffen, darunter Antonio Tajani, Präsident des Europäischen Parlaments, Frans Timmermans, Erster Vizepräsident der EU-Kommission, Luca Jahier vom Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss sowie verschiedene italienische Europaabgeordnete. 

 

Während seines Aufenthalts in Brüssel wird Kardinal Bassetti drei Heilige Messen feiern: am 23. April (um 12:30 Uhr in der Kapelle der COMECE), am 24. April (um 11:30 Uhr im Europäischen Parlament, ASP00H152) und am 25. April (um 11:30 Uhr in der Kapelle der COMECE). Jeder ist willkommen, den Heiligen Messen beizuwohnen.

 


 

Media

Eine Pressekonferenz findet am Dienstag, 24. April, von 17:00 bis 18:00 Uhr in den Räumlichkeiten der COMECE statt. Interessierte Journalisten sind herzlich eingeladen, sich per E-Mail an das COMECE-Pressebüro zu wenden. Für Interviewanfragen und andere Medienanfragen wenden Sie sich bitte an den Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit der COMECE. 

 

Aufgrund des begrenzten Platzes in unserer Einrichtung können Zugangsbeschränkungen festgelegt werden. Es wird jedoch eine Aufzeichnung der Pressekonferenz geben, die unmittelbar im Anschluss auf unserem offiziellen Youtube-Kanal veröffentlicht wird.  

 

Um die Arbeit von Journalisten zu erleichtern, wird ein Pressezentrum eingerichtet werden.  

 

Während der Veranstaltung werden die COMECE-Website und die sozialen Medien (Facebook, Twitter, Instagram) ständig mit Fotos und Videointerviews aktualisiert. Journalisten können dieses Material frei verwenden, wenn sie COMECE als Urheber kennzeichnen. 

Pressekontakt:

Alessandro Di Maio

Communications Officer Email Kontakt Tel. +32 (0) 2 235 05 15
Kontaktieren Sie uns
19, Square de Meeûs
B-1050 Bruxelles
T + 32(0)2 235 05 10
Darstellung:
http://www.comece.eu/