Freitag 21. Juli 2017
Aktuelle Pressemeldungen
Webnews, 18/05/2017

 

Kirchen und glaubensgebundene Organisationen beraten über Resilienz

 

                               COMECE war Gastgeber für ein Treffen über Resilienz, ein Konzept, das im Diskurs über die europäische Friedens- und Sicherheitspolitik zunehmend an Bedeutung gewinnt. Rund 25 Vertreter von Kirchen und glaubensgebundenen Organisationen reflektierten gemeinsam über dieses Konzept und darüber, wie es umgesetzt werden soll.

 

Aus Sicht der COMECE sollten der Mensch, die Familie und die örtliche Gemeinschaft den Schwerpunkt der Resilienzbemühungen der EU bilden. Durch die Verfolgung eines menschenorientierten, umfassenden, kontextspezifischen und zukunftsorientierten Ansatzes sollte die Stärkung der Resilienz zur integralen menschlichen Entwicklung und zum nachhaltigen Frieden beitragen.

 

Das Treffen wurde gemeinsam mit der Konferenz der europäischen Kirchen, der Bahá'í International Community und dem Quaker Council for European Affairs organisiert.

 

Angesichts der geplanten EU-Mitteilung zum Thema "Resilienz als strategische Priorität des auswärtigen Handelns der EU" diskutierten die Teilnehmer, wie die EU ihre Friedenspolitik an der Basis stärken kann. Dabei könnte sie auf der umfangreichen Erfahrung von Kirchen und glaubensgebundenen Organisationen aufbauen, die in verschiedenen Bereichen tätig sind, einschließlich Migration, Entwicklung, Klimawandel, Bildung und Menschenrechte.

 

Lesen Sie das Positionspapier von COMECE / Pax Christi International / Justitia et Pax Europa mit dem Titel "Stärkung der Resilienz für einen nachhaltigen Frieden"

Pressekontakt:

Alessandro Di Maio

Communications Officer Chef-redakteur von Europe-infos Email Kontakt Tel+32 2 235 05 15...
Kontaktieren Sie uns
19, Square de Meeûs
B-1050 Bruxelles
T + 32(0)2 235 05 10
Darstellung:
http://www.comece.eu/