Montag 10. Dezember 2018
Aktuelle Pressemeldungen
Webnews, 22/10/2018

 

Kolumbianische Kirchendelegation: "Der EU-Beitrag hat die Legitimität des Friedensprozesses gestärkt"

 

Der Präsident der kolumbianischen katholischen Bischofskonferenz traf sich am 10. und 11. Oktober 2018 im Rahmen eines offiziellen Besuchs mit hochrangigen EU-Vertretern und tauschte sich über den laufenden Friedensprozess in Kolumbien aus und über die nächsten Schritte zur Aussöhnung des Landes.

 

 

Im Anschluss an die Wahlen in Kolumbien und im Hinblick auf die laufende Umsetzung des Friedensabkommens vermittelte die COMECE gemeinsam mit CIDSE, Caritas Deutschland, Brot für die Welt und der Diakonie Katastrophenhilfe den Besuch einer Delegation der kolumbianischen katholischen Bischofskonferenz in Brüssel und organiserte bilaterale Treffen mit Vertretern des Europäischen Parlaments, der Kommission und des Europäischen Auswärtigen Dienstes.

 

Die Delegation, bestehend aus S.E. Mgr. Oscar Urbina Ortega, dem Präsidenten der kolumbianischen Bischofskonferenz, und Mgr. Héctor Fabio Henao, dem Präsidenten von Caritas Kolumbien, bekräftigte das Engagement der Kirche, sich für eine Kultur des Dialogs und der Begegnung einzusetzen, damit Kolumbien sich in all seiner Vielfalt unter dem gemeinsamen Ziel eines versöhnten Landes mit sozialer Gerechtigkeit wieder aufbauen kann.

 

"Der bedeutende Beitrag der EU - sagte Mgr. Urbina Ortega - stärkte die Legitimität des Friedensprozesses in Kolumbien. Dank der internationalen Gemeinschaft wurden historische Schritte unternommen, um die Guerillas zu konfrontieren und andere Formen der Gewalt zu überwinden ".

 

Bei bilateralen Treffen mit EU-Vertretern äußerte die Delegation ihre Besorgnis über die Lage von Menschenrechtsverteidigern und Binnenflüchtlingen (“IDPs”), sowie über den Zustrom von Flüchtlingen aus Venezuela und über die Aussichten für die sozioökonomische Entwicklung.

 

Media

Photo Galleries: 1 & 2

Pressekontakt:

Alessandro Di Maio

Communications Officer E-mail Kontakt Tel.: +32 2 235 05 15
Kontaktieren Sie uns
19, Square de Meeûs
B-1050 Bruxelles
T + 32(0)2 235 05 10
Darstellung:
http://www.comece.eu/