Samstag 23. September 2017
Aktuelle Pressemeldungen
Webnews, 12/07/2017

 

Religiöse Akteure diskutieren mit Entscheidungsträgern über Umsetzung der Resilienz

 

COMECE veranstaltete einen Rundtisch zum Konzept der Resilienz und zu den jeweiligen Rollen der politischen Entscheidungsträger und der glaubensgebundenen Akteure in diesem Prozess. Das Treffen sammelte 30 Experten aus dem Europäischen Auswärtigen Dienst, der Europäischen Kommission, dem Europäischen Parlament, der UNO sowie glaubensbasierte Akteure aus dem Feld. 

Angesichts der aktuellen geopolitischen Herausforderungen und der strategischen Priorität der EU, die Resilienz der Länder und ihrer Bürger zu fördern, hat die COMECE zusammen mit der Baha'i International Community, der Konferenz Europäischer Kirchen (KEK) und dem Quäkerrat für europäische Angelegenheiten politische Entscheidungsträger und Praktiker eingeladen, um gemeinsam zu reflektieren, wie das Konzept der Resilienz in die Praxis umgesetzt werden kann.  

 

Aus Sicht der COMECE sollte Resilienz als menschenorientierter Ansatz verstanden und umgesetzt werden, der sich auf die menschliche Person, die Familie und die lokale Gemeinschaft konzentriert. Durch die Stärkung ihrer Resilienz kann die EU einen wesentlichen Beitrag zur integralen menschlichen Entwicklung und zum nachhaltigen Frieden leisten.  

 

Kirchen und religiöse Organisationen können als langjährige Basisakteure eine wichtige Rolle bei der Förderung der menschlichen Resilienz spielen. In dieser Hinsicht diskutierten die Teilnehmer Möglichkeiten, wie man an die sozialen und moralischen Ressourcen der religiösen Netzwerke anknüpfen kann und sie effektiv in die Resilienzpolitik einbeziehen kann.

 

Klicken Sie hier, um die Fotos von der Veranstaltung zu sehen.

Pressekontakt:

Alessandro Di Maio

Communications Officer Chef-redakteur von Europe-infos Email Kontakt Tel+32 2 235 05 15...
Kontaktieren Sie uns
19, Square de Meeûs
B-1050 Bruxelles
T + 32(0)2 235 05 10
Darstellung:
http://www.comece.eu/