Dienstag 16. Oktober 2018
Aktuelle Pressemeldungen
Webnews, 06/08/2018

 

Sinti und Roma, die sich für ihre Integration in die europäischen Gesellschaften einsetzen

 

Sieben Jahre nachdem die Europäische Kommission den EU-Rahmen zur Integration der Roma bis 2020 verabschiedet hatte, zeigen aktuelle Statistiken, dass die Integration von Sinti und Roma in europäische Gesellschaften nach wie vor eine gemeinsame Herausforderung ist.

 

 

Die COMECE setzt sich daher ein, die vollständige Integration der Sinti und Roma in die Gesellschaft zu fördern, ihre Kultur in Vielfalt zu respektieren und ihren besonderen Bedürfnissen nachzukommen, insbesondere mit Blick auf Bildung, Beschäftigung, Wohnen, Gesundheitsversorgung und Bürgerrechten.

 

Wie aus der „Halbzeitüberprüfung des EU-Rahmens für nationale Strategien zur Integration der Roma" hervorgeht, wurden in den Bereichen Bildung und Pflege positive Verbesserungen erzielt.

 

Wie Papst Franziskus in seiner Ansprache an die Teilnehmer der Pligerfahrt der Sinti und Roma betonte, ist “die Zeit […] gekommen, jahrhundertealte Vorurteile, vorgefasste Meinungen und gegenseitiges Misstrauen, die oft Grundlage von Diskriminierung, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit sind, zu überwinden. Niemand darf sich isoliert fühlen, niemandem ist es gestattet, die Würde und die Rechte der Anderen mit Füßen zu treten. Der Geist der Barmherzigkeit ruft uns auf, dafür zu kämpfen, dass all diese Werte gewährleistet sind.”

 

In den vergangenen Jahren hat die COMECE zur Diskussion zur Integration der Sinti und Roma mit ihrer Reflexionen zum EU-Strategierahmen für die Roma beigetragen, die sie in Kooperation mit der CCEE ausgearbeitet hatte. Zudem nimmt die COMECE an der Europäischen Plattform für die Integration der Sinti und Roma teil, die von der Europäischen Kommission gefördert wird.

 

Die COMECE wird an der kommenden Konferenz zur Integration der Sinti und Roma teilnehmen, die in diesem Jahr Zugangsrechte für diese benachteiligte Gruppe und Auswirkungen auf ihre Gesundheit und Wohnen als Hauptthema in den Vordergrund stellt.  

Pressekontakt:

Alessandro Di Maio

Communications Officer E-mail Kontakt Tel.: +32 2 235 05 15
Kontaktieren Sie uns
19, Square de Meeûs
B-1050 Bruxelles
T + 32(0)2 235 05 10
Darstellung:
http://www.comece.eu/