Montag 10. Dezember 2018
Dialog Interkulturell & Bildung

Jeder Mensch hat ein Recht auf Bildung, die seinen Anlagen und Fähigkeiten entspricht. Sie ermöglicht es ihm, sich an der Gesellschaft zu beteiligen und seinen Talenten gemäß zum gesellschaftlichen Leben beizutragen. Dieses Grundrecht ist auch in der Grundrechtecharta der EU verankert (Artikel 14). In den Dialog mit der EU bringt COMECE vor allem sie Erfahrungen der Kirche als Trägerin von Bildungseinrichtungen formalen und nicht-formalen Lernens ein. Durch die wachsende Pluralität und die globalen Wanderungsbewegungen gewinnt interkultureller Dialog in unserer Gesellschaft zunehmend an Relevanz. In ihren Beiträgen zu diesem Thema betont COMECE immer die Bedeutung der «interkulturellen Kompetenz», der Toleranz, der Offenheit und des gegenseitigen Respekts vor den jeweils unterschiedlichen Kulturen und Traditionen.

Lesen Sie unseren Factsheet. 

13. November 2018

Die COMECE fordert eine familienfreundliche EU-Politik

Webnews, 13/11/2018

Erzbischof Jean-Claude Hollerich SJ, Präsident der COMECE, rief die EU-Politiker  während der FAFCE-Konferenz "Die Familie: Ökosystem für das kulturelle Leben in Europa" am 6. November 2018 im Europäischen Parlament dazu auf, eine familienfreundliche Politik zu fördern.

24. Oktober 2018

COMECE Versammlung 2018: Zum Gedenken an den Ersten Weltkrieg beten die EU-Bischöfe für den Frieden in Ypern

Veranstaltung, 24/10/2018

Die europäischen Bischöfe haben am 24. Oktober 2018 in der Stadt Ypern (Belgien) im Rahmen der COMECE- Vollversammlung "Herbst 2018", die den bevorstehenden Europawahlen gewidmet ist, den Opfern des Ersten Weltkriegs gedacht.

06. Juli 2018

Trauer um Kardinal Tauran, der an diesem Freitag gestorben ist

Webnews 06/07/2018

Mit großer Trauer erfuhr heute die COMECE, dass der Präsident des Päpstlichen Rates für den interreligiösen Dialog, Kardinal Jean-Louis Tauran, gestorben ist.

Kontaktieren Sie uns
19, Square de Meeûs
B-1050 Bruxelles
T + 32(0)2 235 05 10
Darstellung:
http://www.comece.eu/