Donnerstag 23. Oktober 2014
Nr. 67 (1/2005)

Inhalt:

?Gemeinschaft und Solidarität?

Afrikanische und europäische Bischöfe kamen zusammen, um auf den Gemeinsamkeiten zwischen den beiden Kontinenten aufzubauen und Brücken zwischen ihren Unterschieden zu schlagen.

Europäische Werte?

?Gemeinsame Werte aufbauen?(?building up shared values?) ? dafür plädierte eine Ministerkonferenz des Europarats im Dezember in Wrocław. In der Abschlusserklärung werden ?Offenheit, Fair-Play und Bereitschaft, den anderen zu akzeptieren?(?open-mindedness, fair play and readiness to accept the other?) ausdrücklich als Werte genannt, daneben finden andere Werte, unter anderem die ?Werte des Sports?, Erwähnung.

Eine entscheidende Partnerschaft

Der Barcelona-Prozess feiert sein zehnjähriges Bestehen, während er neu bewertet wird, um sicherzustellen, dass er auch in Zukunft eine wichtige Rolle in den Euro-Mittelmeer-Beziehungen spielt.

Weg aus dem Elfenbeinturm?

Die Auseinandersetzung zwischen Wissenschaft und Gesellschaft wird immer wichtiger, insbesondere angesichts der immer erheblicheren ethischen, rechtlichen und sozialen Auswirkungen von Wissenschaft und Technologie auf die Gesellschaft.

Neue Herausforderungen für Kommissar Borg

Am 22. November 2004 übernahm Maltas erster EU-Kommissar, Dr. Joe Borg, die Amtsgeschäfte für das Ressort Fischerei und Maritime Angelegenheiten in der Barroso- Kommission. Er äußert sich über sein neues Amt, die Bedeutung der maltesischen EU-Mitgliedschaft, die Herausforderungen, vor denen er und die neue Kommission stehen und sowie die Rolle der Kirche.

Gipfel EU-Russland: Dialog im Bruderzwist?

Seit langem stehen die EU und Russland in einem schwierigen, doch für das Gleichgewicht in dieser Region der Welt gleichwohl notwendigen Dialog. Hiervon zeugt auch der jüngste Gipfel vom 25. November.

Heikle Fragen?

Waffenembargo, Nichtverbreitung von Kernwaffen, Menschenrechte, Taiwan und Handelsbeziehungen waren einige der Diskussionsthemen beim siebten EU-China-Gipfel in Den Haag.
zur ersten Seite  vorherige Seite     1 2     nächste Seite (n)  zur letzten Seite (l)
S'abonner à ComeceEu sur Twitter
Erhalten Sie gratis unsere Presseinformationen und weiteren Neuigkeiten
europe infos
COMECE | 19, Square de Meeûs | B-1050 Bruxelles | T + 32(0)2 235 05 10
http://www.comece.eu/