Mittwoch 23. Juli 2014
Nr. 74 (9/2005)

Inhalt:

Soziale Werte, Wissenschaft und Technologie in der EU

Das Abwägen zwischen dem Streben nach wissenschaftlichem und technologischem Fortschritt und den ethischen Aspekten, denen die EuropäerInnen sich so stark verbunden fühlen, wird keine leichte Aufgabe für die europäischen Entscheidungsträger sein.

Augenblick der Wahrheit für die Türkei?

Sechsundvierzig Jahre nachdem die Türkei ihr erstes EU-Beitrittsgesuch gestellt hat, beginnen am 3. Oktober 2005 ihre offiziellen Verhandlungen mit der EU; doch sollte der Beitritt nicht als vollendete Tatsache vorausgesetzt werden.

Debatte um die Dienstleistungsrichtlinie: Entscheidung im Europäischen Parlament

In den kommenden Wochen wird das Europäische Parlament über die Dienstleistungsrichtlinie entscheiden. Es ist geplant, dass der Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz am 13. September 2005 einen entsprechenden Bericht verabschieden wird, über den das Plenum dann im Oktober abstimmen soll. Inzwischen zeichnet sich ab, dass der Richtlinienentwurf das Europäische Parlament mit verschiedenen Änderungen passieren kann. Art und Umfang der Änderungen ist allerdings derzeit Gegenstand der Debatte unter den Parlamentariern.

Geduldsspiel für Kroatien

Im März 2005 wurden die Beitrittsverhandlungen mit Kroatien in Erwartung einer verstärkten Zusammenarbeit des Landes mit dem ICTY auf Eis gelegt; doch könnte diese Entscheidung eher schaden, als nützlich zu sein.

Schaffung einer EU-Agentur für Grundrechte

Ist die geplante EU-Agentur für Grundrechte ein erforderliches Instrument oder lediglich ein Duplikat?

Schwere Zeiten für EU-Vorsitz

Anfang Juli hat das Vereinigte Königreich von Luxemburg die halbjährlich rotierende EU-Präsidentschaft übernommen, in einer Zeit des Aufruhrs sowohl auf nationaler, wie auch auf europäischer Ebene.

Krise in der EU oder Zeit der Läuterung?

Zum Abschluss des Europäischen Rats in Brüssel im Juni erklärte der luxemburgische Premierminister Jean-Claude Juncker, dass sich die EU in einer ?tiefen Krise? befindet.
zur ersten Seite  vorherige Seite     1 2     nächste Seite (n)  zur letzten Seite (l)
S'abonner à ComeceEu sur Twitter
Erhalten Sie gratis unsere Presseinformationen und weiteren Neuigkeiten
europe infos
COMECE | 19, Square de Meeûs | B-1050 Bruxelles | T + 32(0)2 235 05 10
http://www.comece.eu/