Dienstag 28. März 2017
Migration & Asyl

Migration und Asyl sind Menschenrechtsfragen. Häufig verlassen Einzelpersonen und Familien ihre Herkunfts- oder Wohnsitzländer, um nach besseren Lebensbedingungen zu suchen oder vor Gewalt oder Krieg zu fliehen. Das aktuelle Ausmaß der Geschehnisse an den Grenzen der EU ist besorgniserregend, wie auch die Tragödien und Todesfälle, die ihren Ursprung in der Verzweiflung der Migranten haben. Viele von ihnen sind Opfer von kriminellen Aktivitäten von Schleusern und Menschenhändlern. Die Integration von Migranten und Asylsuchenden ist auch eine Herausforderung. Das COMECE-Sekretariat setzt sich dafür ein, dass die Rechte von Migranten, Flüchtlingen und Aufnahmegesellschaften in der EU harmonisiert und eingehalten werden, um dem Gemeinwohl und dem christlichen Geist der Aufnahme des Fremden gerecht zu werden. Das COMECE Sekretariat wird in diesem Bereich unterstützt von einer Arbeitsgruppe für Migration und Asyl.

Lesen Sie unseren Factsheet

13. März 2017

Welche Maßnahmen zur besseren Begleitung von Migranten?

Webnews 13/03/2017

Fast 400.000 Migranten, darunter 94.000 Minderjährige, sind 2016 in Europa angekommen. Die stärkste Migrantenkrise scheint vorbei zu sein, doch viele Lektionen können gelernt werden. Die COMECE-Arbeitsgruppe für Migration und Asyl traf am 9. März 2017 zusammen, um dieses Thema zu erörtern.

06. März 2017

Migration und ganzheitliche menschliche Entwicklung

Lunch Debatte 23/03/2017

COMECE möchte Sie zu einer Mittagsveranstaltung einladen. Im Vordergrund steht die Frage, welche Migrations- und Asylpolitik zu berücksichtigen ist, um die primären Rechte von Personen zu wahren und um weniger entwickelte Länder in der eigenen ganzheitlichen Entwicklung zu unterstützen.

13. Februar 2017

Vorschläge zur Verbesserung der Integration von Drittstaatsangehörigen in der EU

Webnews 13/02/2017

COMECE und weitere Mitglieder des Christlichen Arbeitskreises für Migration haben ihre Stellungnahme zum EU-Aktionsplan zur Integration von Drittstaatsangehörigen veröffentlicht. Der Plan soll die Mitgliedsstaaten bei der Integration von Drittstaatsangehörigen in der EU unterstützen.

Kontaktieren Sie uns
19, Square de Meeûs
B-1050 Bruxelles
T + 32(0)2 235 05 10
Darstellung:
http://www.comece.eu/