Samstag 22. Januar 2022
Migration & Asyl

Migration und Asyl sind Menschenrechtsfragen. Häufig verlassen Einzelpersonen und Familien ihre Herkunfts- oder Wohnsitzländer, um nach besseren Lebensbedingungen zu suchen oder vor Gewalt oder Krieg zu fliehen. Das aktuelle Ausmaß der Geschehnisse an den Grenzen der EU ist besorgniserregend, wie auch die Tragödien und Todesfälle, die ihren Ursprung in der Verzweiflung der Migranten haben. Viele von ihnen sind Opfer von kriminellen Aktivitäten von Schleusern und Menschenhändlern. Die Integration von Migranten und Asylsuchenden ist auch eine Herausforderung. Das COMECE-Sekretariat setzt sich dafür ein, dass die Rechte von Migranten, Flüchtlingen und Aufnahmegesellschaften in der EU harmonisiert und eingehalten werden, um dem Gemeinwohl und dem christlichen Geist der Aufnahme des Fremden gerecht zu werden. Das COMECE Sekretariat wird in diesem Bereich unterstützt von einer Arbeitsgruppe für Migration und Asyl.

Lesen Sie unseren Factsheet

11. November 2021

COMECE zur humanitären Krise an der polnisch-weißrussischen Grenze: "Migranten und Asylsuchende verdienen die volle Achtung ihrer Würde und Grundrechte"

Pressemitteilung, 11/11/2021

Vor dem Hintergrund der alarmierenden humanitären Lage an der polnisch-weißrussischen Grenze veröffentlicht die COMECE eine Erklärung, in der sie die EU und ihre Mitgliedstaaten auffordert, praktische Solidarität mit Migranten und Asylbewerbern zu zeigen. Kardinal Hollerich: "Jeder Mensch muss auf humane Weise behandelt werden. Migranten und Asylbewerber verdienen die volle Achtung ihrer Würde und ihrer Grundrechte, unabhängig von ihrem rechtlichen Status."

08. Oktober 2021

Kardinal Hollerich über Migration: "Europäisch sein heißt auch, Solidarität zu praktizieren"

Pressemitteilung, 08/10/2021

Im Anschluss an das Schreiben der Minister von 12 EU-Mitgliedstaaten an die Europäische Kommission über die jüngsten Entwicklungen an den Außengrenzen der Europäischen Union möchte ich meine Besorgnis über die Situation von Migranten und Asylbewerbern zum Ausdruck bringen, die sich in einer schwierigen Lage befinden und deren Menschenwürde und Grundrechte gewahrt werden sollten. Ihr Recht, Asyl zu beantragen, sollte geschützt werden, und die Staaten sollten den Grundsatz der Nichtzurückweisung von Menschen, die in ihrem Heimatland gefährdet sind, respektieren.

02. September 2021

Europäische Kirchen fordern die EU auf, hilfsbedürftige Menschen in Afghanistan zu schützen

Pressemitteilung, 02/09/2021

Um ihre Solidarität mit den Menschen in Afghanistan zu bekunden, haben Pfarrer Christian Krieger, Präsident der Konferenz Europäischer Kirchen, und S. Em. Kard. Jean-Claude Hollerich SJ, Präsident der Kommission der Bischofskonferenzen der Europäischen Union (COMECE),  am Donnerstag, den 2. September, eine gemeinsame Erklärung abgegeben , in der sie die europäischen Entscheidungsträger auffordern, Menschlichkeit zu zeigen und entschlossen zu handeln, um die menschliche Tragödie, die sich derzeit in dem Land abspielt, zu bewältigen.

Referent:

José-Luis Bazán

Juristischer Referent für Migration & Asyl und Religionsfreiheit Sekretär der Arbeitsgruppe...
RSS EU Kommission: Migration
Kontaktieren Sie uns
19, Square de Meeûs
B-1050 Bruxelles
T + 32(0)2 235 05 10
Darstellung:
http://www.comece.eu/