Dienstag 21. Mai 2019
Migration & Asyl

Migration und Asyl sind Menschenrechtsfragen. Häufig verlassen Einzelpersonen und Familien ihre Herkunfts- oder Wohnsitzländer, um nach besseren Lebensbedingungen zu suchen oder vor Gewalt oder Krieg zu fliehen. Das aktuelle Ausmaß der Geschehnisse an den Grenzen der EU ist besorgniserregend, wie auch die Tragödien und Todesfälle, die ihren Ursprung in der Verzweiflung der Migranten haben. Viele von ihnen sind Opfer von kriminellen Aktivitäten von Schleusern und Menschenhändlern. Die Integration von Migranten und Asylsuchenden ist auch eine Herausforderung. Das COMECE-Sekretariat setzt sich dafür ein, dass die Rechte von Migranten, Flüchtlingen und Aufnahmegesellschaften in der EU harmonisiert und eingehalten werden, um dem Gemeinwohl und dem christlichen Geist der Aufnahme des Fremden gerecht zu werden. Das COMECE Sekretariat wird in diesem Bereich unterstützt von einer Arbeitsgruppe für Migration und Asyl.

Lesen Sie unseren Factsheet

20. Mai 2019

Die COMECE begleitet den chaldäischen Patriarchen von Bagdad bei seinem Besuch der EU

Webnews, 20/05/2019

Die COMECE begleitete Seine Seligkeit Kardinal Louis Raphaël Sako I., Patriarch der chaldäisch-katholischen Kirche,bei seinem zweitägigen Besuch in Europa. Der Kardinal traf sich mit Vertretern der EU und politischen Entscheidungsträgern bezüglich des Wiederaufbaus des Irak und befasste sich mit der Herausforderung der Aussöhnung unter den Irakern.

05. April 2019

COMECE zur Integration der Roma: „Mit ihnen arbeiten, nicht für sie“

Webnews, 05/04/2019

Im Hinblick auf die bevorstehenden EU-Wahlen und anlässlich der "Roma-Woche 2019" ruft die COMECE künftige EU-Staats- und Regierungschefs dazu auf, einen EU-Rahmen für die nationalen Strategien zur Integration der Roma nach 2020 zu verabschieden und das Engagement der EU-Institutionen für eine stärkere Inklusion der Roma zu stärken.

21. Februar 2019

Der Unterstaatssekretär des Heiligen Stuhls Pater Michael Czerny, SJ, stellte im Europäischen Parlament neue Orientierungshilfen zum Kampf gegen Menschenhandel vor

Webnews, 21/02/2019

"Unser langfristiges Ziel ist es, dieses bösartigste und sündhafteste Unternehmen aus Betrug, Einschüchterung, Dominanz und Ausbeutung, das als Menschenhandel bezeichnet wird, zu verhindern und somit letztendlich zu  demontieren", sagte Pater Michael Czerny, SJ, Unterstaatssekretär der Abteilung für Migranten und Flüchtlinge (Heiliger Stuhl).

Kontaktieren Sie uns
19, Square de Meeûs
B-1050 Bruxelles
T + 32(0)2 235 05 10
Darstellung:
http://www.comece.eu/