Donnerstag 23. November 2017
Migration & Asyl

Migration und Asyl sind Menschenrechtsfragen. Häufig verlassen Einzelpersonen und Familien ihre Herkunfts- oder Wohnsitzländer, um nach besseren Lebensbedingungen zu suchen oder vor Gewalt oder Krieg zu fliehen. Das aktuelle Ausmaß der Geschehnisse an den Grenzen der EU ist besorgniserregend, wie auch die Tragödien und Todesfälle, die ihren Ursprung in der Verzweiflung der Migranten haben. Viele von ihnen sind Opfer von kriminellen Aktivitäten von Schleusern und Menschenhändlern. Die Integration von Migranten und Asylsuchenden ist auch eine Herausforderung. Das COMECE-Sekretariat setzt sich dafür ein, dass die Rechte von Migranten, Flüchtlingen und Aufnahmegesellschaften in der EU harmonisiert und eingehalten werden, um dem Gemeinwohl und dem christlichen Geist der Aufnahme des Fremden gerecht zu werden. Das COMECE Sekretariat wird in diesem Bereich unterstützt von einer Arbeitsgruppe für Migration und Asyl.

Lesen Sie unseren Factsheet

23. November 2017

Mittelmeer: ​​Migranten und Flüchtlinge sollten auf allen Etappen ihrer Reise geschützt werden

Webnews, 23/11/2017

Laut einem kürzlich von der Internationalen Organisation für Migration (IOM) veröffentlichten Bericht starben in diesem Jahr fast 3.000 Migranten und Asylsuchende, welche die gefährliche Bootsüberfahrten nach Europa unternommen hatten. Für die COMECE sollten "Migranten und Flüchtlinge auf allen Etappen ihrer Reise geschützt werden".

 

19. Juni 2017

Weltflüchtlingstag: mit Flüchtlingen zusammenarbeiten

Webnews, 19/06/2017

In einer Welt, in der Gewalt Tausende von Familien jeden Tag zur Flucht zwingt, um ihr Leben zu retten, ist es Zeit zu zeigen, dass die globale Öffentlichkeit hinter den Flüchtlingen steht. Dies ist der Grund dafür, dass vor weniger als zwei Jahrzehnten die UN-Generalversammlung den 20. Juni zum Weltflüchtlingstag erklärte.

 

30. Mai 2017

Migration: die tieferen Ursachen und deren Bewältigung

Webnews, 30/05/2017

Erzbischof François-Xavier Maroy Rusengo von Bukavu (DR Kongo) diskutierte mit Vertretern der Europäischen Kommission und des Europäischen Parlaments über die tieferen Ursachen der Migration in Zentral- und Ostafrika sowie über Möglichkeiten für deren Bewältigung.

 

Referent:

José-Luis Bazán

Juristischer Referent für Migration & Asyl und Religionsfreiheit Sekretär der Arbeitsgruppe...
Kontaktieren Sie uns
19, Square de Meeûs
B-1050 Bruxelles
T + 32(0)2 235 05 10
Darstellung:
http://www.comece.eu/