Friday 6. December 2019

Migration und Asyl sind Menschenrechtsfragen. Häufig verlassen Einzelpersonen und Familien ihre Herkunfts- oder Wohnsitzländer, um nach besseren Lebensbedingungen zu suchen oder vor Gewalt oder Krieg zu fliehen. Das aktuelle Ausmaß der Geschehnisse an den Grenzen der EU ist besorgniserregend, wie auch die Tragödien und Todesfälle, die ihren Ursprung in der Verzweiflung der Migranten haben. Viele von ihnen sind Opfer von kriminellen Aktivitäten von Schleusern und Menschenhändlern. Die Integration von Migranten und Asylsuchenden ist auch eine Herausforderung. Das COMECE-Sekretariat setzt sich dafür ein, dass die Rechte von Migranten, Flüchtlingen und Aufnahmegesellschaften in der EU harmonisiert und eingehalten werden, um dem Gemeinwohl und dem christlichen Geist der Aufnahme des Fremden gerecht zu werden. Das COMECE Sekretariat wird in diesem Bereich unterstützt von einer Arbeitsgruppe für Migration und Asyl.

Lesen Sie unseren Factsheet

25. November 2019

COMECE lädt Sie ein, an einer öffentlichen Konferenz zum Thema Menschenhandel teilzunehmen.

Veranstaltung, 02/12/2019

Fünf Jahre nach der gemeinsamen Erklärung der Religionsführer gegen die moderne Sklaverei organisieren die COMECE und Don Bosco International mit der Teilnahme

von MdEP Pietro Bartolo (S&D) eine öffentliche Veranstaltung zur Bekämpfung des Menschenhandels.

29. September 2019

Welttag des Migranten und des Flüchtlings 2019

Pressemitteilung, 29/09/2019

Der Erste Vizepräsident der COMECE, S.E. Mgr. Mariano Crociata (Italien), wird heute, Sonntag, den 29. September 2019 um 10.30 Uhr, die Heilige Messe unter dem Vorsitz von Papst Franziskus anlässlich des diesjährigen Welttages des Migranten und des Flüchtlings mitfeiern. Das Thema dieses wichtigen Gebets- und Aktionstages lautet: "Es geht nicht nur um Migranten".

01. August 2019

Die COMECE setzt sich für eine humane Behandlung bei der Rückkehr irregulärer Migranten ein

Webnews, 01/08/2019

Im Rahmen der Reform der EU-Rückführungsrichtliniefordert die COMECE eine auf den Menschen ausgerichtete Politik, die den Schutz der Grundrechte irregulärer Migranten in allen Phasen ihrer Rückkehr gewährleistet, dies umfasst die Umsetzung von Alternativen zur Inhaftierung, die uneingeschränkte Achtung des Verbots der Ausweisung und Zurückweisung (principle of non-refoulment) und die Priorisierung der freiwilligen Rückkehr.

Contact us
19, Square de Meeûs
B-1050 Bruxelles
T + 32(0)2 235 05 10
Display:
http://www.comece.eu/