Dienstag 19. Juni 2018
Ökologie & Nachhaltigkeit

In ihren Verträgen bekennt sich die EU ausdrücklich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit, des Umweltschutzes und der Bekämpfung der Ursachen und Folgen des Klimawandels. Allerdings kommen diese Ziele immer wieder in Konflikt mit anderen Unionszielen, etwa dem wirtschaftlichen Wachstum, der Landwirtschafts- und der Industriepolitik. Seit 2008 beschäftigt sich COMECE ausführlich mit dem Thema Klimawandel und betont die Notwendigkeit einer ökologischen Umkehr und eines anderen und maßvolleren Lebensstiles. Mit seiner Enzyklika «Laudato si» und dem Konzept einer umfassenden Ökologie, die den Zusammenhang von Umweltschutz, Klimaschutz, Armutsbekämpfung, sozialer Gerechtigkeit, Wirtschaft und Politik herausstreicht, hat Papst Franziskus diesen Ansatz bestätigt und weitergeführt.

Lesen Sie unseren Factsheet

07. Juni 2018

Erster Laudato Si’ Reflexionstag: Katholiken für ein nachhaltiges Finanzsystem

Pressemitteilung, 07/06/2018

Der erste Laudato Si’ Reflexionstag fand am 6. Juni in Brüssel mit mehr als 70 Vertretern der Europäischen Bischofskonferenzen, katholischer Organisationen und Bewegungen statt. Gemeinsam brachten sie ihre Unterstützung für ein nachhaltiges Finanzsystem in Europa und der Kirche zum Ausdruck.

16. Februar 2018
Farmer and laptop

Landwirtschaft zwischen technologischer Innovation und globaler Verantwortung

Webnews, 16/02/2018

Anlässlich des elften Forums für die künftige Entwicklung ländlicher Gegenden, hat die COMECE ein hochrangig besetztes Expertenforum in Berlin organisiert, um zu ermitteln, wie die katholische Kirche Landwirte in Zeiten fundamentaler Veränderungen in ihrer Arbeit und Lebensumständen unterstützen und begleiten kann.

21. Dezember 2017

Bekämpfung von Antibiotikaresistenz (AMR)

Webnews, 21/12/2017

Jedes Jahr sterben etwa 25.000 Menschen in der EU und etwa 700.000 in der übrigen Welt an Resistenzen gegen Antibiotika. Was ist das für ein Phänomen? Wie ist dies möglich? Was unternimmt die EU, um ihre Bürger zu schützen? Was leistet die COMECE, um dem entgegenzuwirken?

Kontaktieren Sie uns
19, Square de Meeûs
B-1050 Bruxelles
T + 32(0)2 235 05 10
Darstellung:
http://www.comece.eu/