Sonntag 26. Oktober 2014
Pilger

Inhalt:

Flachrelief mit der Begegnung Jesu mit seinen beiden Jüngern auf dem Weg nach Emmaus

Flachrelief im Kloster- Abtei Santo Domingo de Silos (Spanien)

unknown


"Jesus Christus wird hier mit den Attributen eines mittelalterlichen Pilgers dargestellt: mit Stock und Quersack. Auf dem Quersack sehen wir das Motiv einer Muschel. Es handelt sich um die erste gemeißelte Darstellung einer Muschel als Merkmal für einen Pilger auf dem Weg nach Santiago: Die Jakobsmuschel. Christus ist der Prototyp des Pilgers. Seinem Beispiel sollen alle Christen folgen. Die Assoziation lag für den Künstler auf der Hand. Kleophas nennt den Fremden, den er und sein Gefährte auf dem Weg nach Emmaus treffen "peregrinus" (aus dem Griechischen "paroikeis" in der Übersetzung der Vulgata: "Bist Du so fremd in Jerusalem, dass du als Einziger nicht weißt, was in diesen Tagen dort geschehen ist?" (Lk 24, 18)

Der Künstler stellt Jesus in seinem geheimnisvollen Wesen als der Auferstandene dar, der gleichzeitig Weggefährte und Führer für seine Jünger ist. Er steht vor seinen Jüngern, deutlich größer als sie und sein Blick ist gleichzeitig fragend und einladend. Er fordert sie auf, ihm zu folgen und weist ihnen eine neue Welt: Das himmlische Jerusalem, für das er selbst mit seiner Passion und seinem Tod den Weg ebnete. Seine beiden Füße sind scherenartig angeordnet: Der rechte Fuß zeigt als Ausdruck für das Versprechen, dass er sie auf dem historischen Weg begleitet, zu seinen Jüngern. Dies versprach er den Aposteln vor seiner Himmelfahrt. "Seid gewiss: Ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt." (Mt 28,20) Christus jedoch begleitet uns nicht nur, sondern geht voraus; der linke Fuß ist bereits auf dem Weg und weist uns die Richtung. Christus selbst, als "peregrinus" schlechthin, ist "der Weg und die Wahrheit und das Leben (Joh 14,6)."


Bischof A.H. van Luyn s.d.b.

aus seiner Prädigt in Santo Domingo de Silos, 17. April 2004

COMECE Pilgerfahrt nach Santiago de Compostela




S'abonner à ComeceEu sur Twitter
Erhalten Sie gratis unsere Presseinformationen und weiteren Neuigkeiten
europe infos
COMECE | 19, Square de Meeûs | B-1050 Bruxelles | T + 32(0)2 235 05 10
http://www.comece.eu/