Thursday 28. October 2021
2005
COMECE Press 17.08.2005

 

Erklärung anlässlich des Todes von Frère Roger Schutz-Marsuache, Gründer der Gemeinschaft von Taizé

 

Anlässlich des gewaltsamen Todes von Frère Roger Schutz-Marsuache am 16. August 2005 gibt der Generalsekretär der COMECE, Mgr Noël Treanor folgende Erklärung ab:

 

“Mit der Gründung der Gemeinschaft von Taizé im Jahre 1940 folgte Frère Roger der Berufung, die Völker Gottes auf dem Europäischen Kontinent miteinander zu versöhnen; eine Berufung, die gestern Abend ein jähes Ende bereitet wurde. Ich bin traurig und schockiert über seinen verfrühten Tod. Im Namen des Präsidenten und der Bischöfe der COMECE übersende ich unsere Gebete und unsere Anteilnahme an die Brüder der Gemeinschaft von Taizé. Ich versichere ihnen, dass wir dafür beten, dass Frère Rogers Seele die ewige Ruhe finden wird.

 

In Inhalt und Auswirkung war die Arbeit Frère Rogers beispielhaft. Über 60 Jahre arbeitete Frère Roger unermüdlich um das Verständnis, die Vergebung und die Einheit zwischen den christlichen Kirchen in Europa zu fördern. Zunächst half er den Juden bei der Flucht aus dem besetzten Frankreich. Seine Anstrengungen, Deutschland und Frankreich nach dem Zweiten Weltkrieg zu versöhnen und die Annäherung zwischen West- und Osteuropa nach dem Fall des eisernen Vorhangs zu fördern, bringen die Vision eines besonderen Mannes zum Ausdruck.

 

Diese Vision berührte die Herzen und die Köpfe vieler in Europa und auf der ganzen Welt; besonders großen Widerhall fand sie bei der Jugend. Frère Rogers Nähe zur Jugend von Europa führte dazu, dass Tausende zu seiner ökumenischen Gemeinschaft in Taizé und zu den Treffen strömten, die jedes Jahr an Sylvester stattfanden. Wenn tausende junger Menschen zum Weltjugendtag in Köln zusammen kommen, werden sie zweifelsohne Frère Roger gedenken und sein Beispiel und seinen Einsatz würdigen.

 

Frère Roger hat seinen Beitrag dazu geleistet, die Barrieren zwischen den Völkern Europas zu überwinden. Er hat außergewöhnliches geleistet, auch wenn noch viel zu tun ist, um die Europäer in den Herzen und den Köpfen zu vereinigen. Wenn wir das Werk fortsetzen, das er begonnen hat, kann dies ein lebendiges Zeugnis von Frère Rogers außergewöhnlichem und gnadenvollem Leben geben.“

Press contact:

Alessandro Di Maio

Press & Communications Manager E-mail contact Tel.: +32 (0) 2 235 05 15
Contact us
19, Square de Meeûs
B-1050 Bruxelles
T + 32(0)2 235 05 10
Display:
http://www.comece.eu/