Wednesday 23. September 2020
2006
COMECE Press 17/11/2006

 

Von Messina 1955 nach Berlin 2007

 

Hauptpunkt der COMECE-Vollversammlung wird der Kongress in Rom im März 2007 sein, das von der COMECE zur Begehung des 50. Jahrestags der Römischen Verträge veranstaltet wird. Die Vollversammlung wird vom 22.-24. November 2006 in Brüssel tagen.

 

Der Vorsitzende der EVP-ED-Fraktion im Europäischen Parlament, Prof. Hans-Gert Pöttering, wird mit den Bischöfen über die Herausforderungen und Ziele der für März 2007 geplanten Berlin-Erklärung sprechen. Die Bischöfe werden darüber nachdenken, in welchem historischen Kontext die Römischen Verträge entstanden, die zum Gemeinsamen Binnenmarkt führten und die Rolle der Personen betrachten, die eine Schlüsselrolle bei den Verhandlungen gespielt haben. Sie werden untersuchen, welche Bedeutung dies für die politische Integration der Europäischen Union und der sich ihr heute stellenden Herausforderungen hat.

 

Die Bischöfe werden über die Vorbereitung eines COMECE-Beitrags beraten im Hinblick auf die Berlin-Erklärung zu Europäischen Werten, die von der deutschen EU-Ratspräsidentschaft im März 2007 vorgelegt werden soll.

 

Die Bischöfe werden auch einige andere große Herausforderungen der EU betrachten: Energiepolitik, Migration, Forschungspolitik und sich daraus ergebende bioethische Fragen, interkultureller Dialog.

 

Folgende Redner werden im Rahmen der Vollversammlung sprechen: Prof. Jan Willem Brouwer (Universität von Nijmegen, Niederlande) wird über Johan Wilhelm BEYEN und Prof. Vincent Dujardin (UCL -Belgien) über die Rolle von Paul Henri SPAAK sprechen.

Herr Philippe de SCHOUTHEETE, Mitglied des von der COMECE berufenen Rats der Weisen, wird die Arbeit des Rats vorstellen, das damit beauftragt wurde, für den Kongress in Rom einen Bericht über europäische Werte vorzubereiten.

 

Am Mittwochabend wird Prof. Dr. Wil A. ARTS (Tilburg Universität; Niederlande) einen öffentlichen Vortrag halten zum Thema “Europe: a Law-based community- a Community of Values” und den Atlas of European Values, (Tillburg-Brill, 2005) vorstellen.

 

Journalisten sind eingeladen zur

PRESSEKONFERENZ

um 14.00 am Freitag, 24. November 2006

im Hotel Eurovillage, 80 Boulevard Charlemagne, 1000 Brüssel

 

COMECE is a Commission of the Catholic Bishops’ Conferences of the member states of the European Union. The Bishops’ Conferences from Bulgaria, Croatia and Romania have observer status.

 

The following bishops will participate at the Plenary Meeting on behalf of their Bishops’ Conference:

President of COMECE Bishop Adrianus van Luyn (The Netherlands); Bishop Martin (Ireland); Bishop Piotr Jarecki (Poland); Bishop Jozef De Kesel (Belgium); Bishop Fernand Franck (Luxemburg); Bishop Vaclav Maly (Czech Republic); Bishop Reinhard Marx (Germany); Bishop Giuseppe Merisi (Italy); Bishop Peter A. Moran (Scotland); Bishop Rimantas Norvila (Lithuania); Bishop Frantisek Rábek (Slovakia); Bishop Hippolyte Simon (France); Bishop Anton Stres (Slovenia); Bishop Tamás Szabó (Hungary); Bishop José Amândio Tomás (Portugal)

 

The following bishops have observer status:

Cardinal Josip Bosanic (Croatia- Vice President of CCEE); Bishop Virgil Bercea (Romania);Bishop Amédée Grab (Switzerland).

Bishop Aldo Giordano Secretary General of CCEE, St Gall (Switzerland) and H.E Archbishop André Dupuy, Apostolic Nuncios to the European Communities are invited to attend the Plenary.

Contact us
19, Square de Meeûs
B-1050 Bruxelles
T + 32(0)2 235 05 10
Display:
http://www.comece.eu/