Sunday 26. May 2019
2006
COMECE Press 30/05/2006

 

Katholische Bischöfe für ein gerechtes und soziales Europa

Bischöfe für soziale Fragen trafen sich auf Einladung der COMECE

 

Am 30. Mai trafen sich auf Einladung der Kommission der Bischofskonferenzen der Europäischen Gemeinschaften (COMECE) Bischöfe und Vertreter von zwölf Episkopaten in der EU zu einem Studientag und Austausch über Schwerpunkte der sozialethischen Diskussion in den EU-Bischofskonferenzen.

 

Im Laufe des Treffens, das in dieser Form erstmals von der COMECE durchgeführt und unter dem Thema « Lissabon-Strategie und Soziales Europa » stand, kam es zu Begegnungen mit dem für die Beschäftigungs- und Sozialpolitik zuständigen EU-Kommissar Dr. Vladimir Spidla, sowie den Europarlamentariern Prof. José Manuel Garcia-Margallo y Marfil und Josef Szajer.

 

Bei der abschliessenden Diskussion stand angesichts der demographischen Entwicklung Europas und der Globalisierung der Märkte die Frage im Vordergrund, wie die Europäische Union dazu beitragen kann, eine wirksame und finanzierbare soziale Sicherung für bedürftige Menschen als Kennzeichen eines europäischen Sozialmodells zu erreichen. Unter Achtung des Subsidiaritätsprinzips müsse auch auf europäischer Ebene daran gearbeitet werden, Ehe und Familie zu stärken. Besondere Aufmerksamkeit müsse auch der Frage gewidmet werden, welche Anreize den Unternehmen gegeben werden können, um ihre weltweite soziale Verantwortung wahrzunehmen. Die teilnehmenden Bischöfe stellten weiterhin fest, dass die Arbeitslosigkeit und die Integration von Migranten in vielen Mitgliedsstaaten der EU grosse Probleme bereiten.

 

Die anwesenden Bischöfe und nationalen Experten, die zu Beginn des Treffens vom COMECE-Präsidenten Bischof Adrianus van Luyn von Rotterdam begrüsst wurden, sprachen sich dafür aus, sich in angemessenem zeitlichen Abstand erneut zu treffen.

 

Contact us
19, Square de Meeûs
B-1050 Bruxelles
T + 32(0)2 235 05 10
Display:
http://www.comece.eu/