Monday 6. December 2021
2009
COMECE Press 18/03/2009

 

Frühjahrs-Vollversammlung der COMECE

18.-20. März 2009

 

Am Mittwoch, den 18. März 2009, haben die Bischöfe der COMECE ihre neuen Räumlichkeiten am Square de Meeûs eingeweiht. Dabei wurden die sich am Eingang des Gebäudes befindende Kapelle, die den Patronen Europas, dem Hl. Benedikt und der Hl. Theresia Benedikta vom Kreuz (Edith Stein) gewidmet ist, sowie der Büroräume der Mitarbeiter des Sekretariats der COMECE gesegnet. Die feierliche Messe zur Einweihung wurde vom Erzbischof von Mechelen-Brüssel, Kardinal Godfried Danneels, zelebriert.

 

Während der Feierstunde zur Einweihung wünschte der Präsident der COMECE Bischof Adrianus van Luyn, dass „das Haus, das wir heute feierlich einweihen, ein Dienst an der Seele und der Einheit Europas sei“. Als Vertreter der Europäischen Kommission betonte Kommissar Vladimir Spidla: „Es scheint mir wichtig, dass wir unseren Austausch fortführen über die Fragen, die meiner Ansicht nach im Zentrum der Errichtung eines sozialen Europas stehen (…). Zu all diesen Fragen haben die Kirchen einen erhellenden Beitrag zu leisten.“ Für das europäische Parlament nahm der deutsche Europaabgeordnete, Herr Ingo Friedrich, an der Feierstunde teil. Er betonte: „Die Kirchen waren und bleiben für die Politik stets ein wichtiger und verlässlicher Partner.“

 

Das Thema dieser Vollversammlung war vor allem den Konflikten im Nahen Osten und in Südasien gewidmet. Hierzu sprachen: Prälat Klaus Krämer und Herr Othmar Öhring (Missio Aachen), Herr Jaap de Hoop Scheffer (Generalsekretär der NATO) und Herr Christian Jouret (Generalsekretariat des Ministerrats der EU).

 

Im Hinblick auf die Europawahlen vom 4.-7. Juni 2009 haben die Bischöfe der COMECE eine Erklärung verabschiedet. Darin rufen sie die Bürger der EU, und insbesondere die Christen dazu auf, ihre Wahlverantwortung wahrzunehmen, um am Bau einer Europäischen Union mitzuwirken, in der „sich alle Europäer zu Hause fühlen“.

 

Außerdem fand während der Vollversammlung die Wahl des neuen Präsidiums der COMECE statt. Bischof Adrianus van Luyn wurde in seinem Amt als Präsident der COMECE für ein zweites Mandat bestätigt. Die neuen Vizepräsidenten sind der Weihbischof von Warschau, Piotr Jarecki, und der Erzbischof von München und Freising, Dr. Reinhard Marx.

Erzbischof Diarmuid Martin hatte sein Mandat als Vizepräsident und als Vertreter der irischen Bischofskonferenz niedergelegt. Er wurde ersetzt durch Bischof Noël Treanor, Bischof von Down and Connor. Neuer delegierter COMECE-Bischof der italienischen Bischofskonferenz ist der Bischof von Piacenza-Bobbio, Gianni Ambrosio.

 

Die Bischöfe ernannten Herrn Michael Kuhn zum stellvertretenden Generalsekretär der COMECE.

 

Zum Abschluss der Vollversammlung trafen die Bischöfe mit Herrn Alexandr Vondra, Vize-Premierminister der tschechischen Republik für Europäische Angelegenheiten, zusammen, der sie über die Schlussfolgerungen des gerade zu Ende gegangenen Europäischen Rates vom 19.-20. März informierte.

 

Im Anhang: Erklärung der COMECE Bischöfe zu den Europawahlen

Pressekontakt:

Alessandro Di Maio

Communications Officer E-mail Kontakt Tel.: +32 (0) 2 235 05 15
Contact us
19, Square de Meeûs
B-1050 Bruxelles
T + 32(0)2 235 05 10
Display:
http://www.comece.eu/