Thursday 28. October 2021
2013

Europa: Auf dem Weg zum Frieden

 

Besuch einer Delegation der litauischen Bischofskonferenz bei den europäischen Institutionen auf Einladung der COMECE und aus Anlass des Litauischen Ratsvorsitzes der EU.

 

Vom 1.–4. Dezember 2013 hat eine Delegation von sechs Mitgliedern der litauischen Bischofskonferenz unter der Führung von Bischof Rimantas Norvila, dem litauischen Delegierten bei der COMECE, Brüssel besucht. Das Ziel dieses Besuches war es, Brüssel und die Institutionen der Europäischen Union besser kennen zu lernen.

 

Die Delegation wurde von verschiedenen katholischen NROs ebenso empfangen wie vom Europäischen Parlament, in dem sie mit einer Reihe von Abgeordneten, besonders aus Litauen, sowie dem Vizepräsidenten des Parlaments, Laszlo Surjan, zusammentraf. Die Europäische Kommission hatte zu einem Austausch mit der Gruppe der Politikberater (BEPA) geladen. Schließlich traf die Delegation auch einen Vertreter des Europäischen Auswärtigen Dienstes sowie den Ständigen Vertreter Litauens bei der Europäischen Union.

 

Im Anschluss an ihre Begegnungen verabschiedeten die litauischen Bischöfe die folgende Erklärung:

 

« Mit Sicht auf die kommenden Wahlen zum Europäischen Parlament im Mai 2014 blicken wir mit Dankbarkeit auf all das, was in den vergangenen 60 Jahren durch das europäische Integrationsprojekt erreicht wurde.

 

Wir unterstützen aus ganzem Herzen ein europäisches Projekt, das in der Würde der menschlichen Person begründet ist, in der gemeinsamen Förderung des Gemeinwohls, in der Solidarität, in der Entwicklung der Völker und der Förderung des Friedens, wie es bereits die Enzyklika „Pacem in terris“ von Papst Johannes XXIII. reflektiert, die vor 50 Jahren verabschiedet wurde. Eine Rückkehr zu diesen Prinzipien wäre die angemessene Grundlage für ein stärkeres Europa.

 

Wir möchten die globale Solidarität in Erinnerung rufen, die gemeinsam mit dem Respekt vor dem Prinzip der Subsidiarität den Eckstein einer Gemeinschaft von Nationen bildet, die in Frieden zusammenleben und das Wohlergehen ihrer Völker fördern. Ein christliches Verständnis der Familie ist aus unserer Sicht für diese Vision von grundlegender Bedeutung. Deshalb haben wir  in Litauen ein « Jahr der Familie » ausgerufen.

 

Wir begrüßen das Ergebnis des jüngsten Gipfels zur östlichen Partnerschaft in Vilnius, bei dem bedeutende Fortschritte erzielt wurden. Gleichzeitig sind wir aber über die Situation in der Ukraine besorgt. Mit unseren Gebeten sind wir bei jenen, die sich in den Strassen von Kiew versammeln sowie bei den Politikern beider Seiten der Ukraine, damit eine friedliche und demokratische Lösung gefunden werden möge. »

 

Die Delegation bestand aus:

 

Erzbischof Gintaras GRUŠAS

Bischof  Rimantas NORVILA

Bischof Lionginas VIRBALAS

Bischof Linas VODOPJANOVAS

Bischof Kęstutis KĖVALAS

Bischof Arūnas PONIŠKAITIS

 

NUR FÜR JOURNALISTEN: Morgen, 4. Dezember 2013, um 9 Uhr, wird eine Pressekonferenz mit den litauischen Bischöfen veranstaltet. Für weitere Information kontaktieren Sie bitte:

 

Johanna Touzel, Pressesprecherin der COMECE

johanna.touzel@comece.eu Tel+32 (0)2 235 05 15

 

Pressekontakt:

Alessandro Di Maio

Communications Officer E-mail Kontakt Tel.: +32 (0) 2 235 05 15
Contact us
19, Square de Meeûs
B-1050 Bruxelles
T + 32(0)2 235 05 10
Display:
http://www.comece.eu/