Friday 20. September 2019
2014
Mittwoch, 26. November 2014 um 19 Uhr

MITTWOCH, 26. NOVEMBER 2014 19 Uhr

Der Kampf gegen Menschenhandel: eine gemeinsame Aufgabe

 

Menschenhandel findet mitten unter uns überall in der Europäischen Union statt. Es handelt sich dabei um eine kriminelle Aktivität von großer Komplexität.

Die Anstrengungen, gegen das Problem vorzugehen, haben sich bisher als unzureichend gezeigt. Die Katholische Kirche ist ein aktiver Partner im Kampf gegen dieses besorgniserregende Phänomen. Sie ist entschlossen, den Opfern von Menschenhandel zu helfen sowie mit den Behörden und privaten Akteuren zusammenzuarbeiten, um diesen Angriff auf die Menschenwürde abzuschwächen und schließlich zu ächten.

 

Wir möchten Sie herzlich zu einer Abenddebatte über dieses Thema einladen, welche - wie wir hoffen- das Verständnis des Menschenhandels sowie die Anerkennung des dadurch verursachten Schadens für die europäische Gesellschaft vertiefen wird.

 

 

Der Kampf gegen Menschenhandel: eine gemeinsame Aufgabe

MITTWOCH, 26. NOVEMBER 2014 19 Uhr

Bei der COMECE, Square de Meeus 19, 1050 Brüssel

 

Eine Abenddebatte mit:

 

-Sr Eugenia Bonetti MC,

Vorsitzende von Slaves No More, Europäischer Bürgerschaftspreis 2013

-Dr Aidan McQuade,

Direktor von Anti-Slavery International

-Annie Morris,

Zentrum für die Bekämpfung von Menschenhandel und Ausbildung für die Internationale Organisation für Migration (Counter Trafficking & Training Focal Point for the International Organisation for Migration)

 

Moderation : Maria Hildingsson,

Generalsekretärin der Föderation der Katholischen Familienverbände in Europa

 

Sprache: English

 

Im Anschluss an die Veranstaltung findet ein Empfang statt.

 

Ausstellung zum Thema Moderne Sklaverei im Kontext des Menschenhandels.

 

Diese Veranstaltung ist öffentlich.

Registrierung bis 24. November unter: www.comece.eu/trafficking

Pressekontakt:

Alessandro Di Maio

Communications Officer E-mail Kontakt Tel.: +32 (0) 2 235 05 15
Contact us
19, Square de Meeûs
B-1050 Bruxelles
T + 32(0)2 235 05 10
Display:
http://www.comece.eu/