Wednesday 20. October 2021
2014
COMECE-CEC 19/12/2014

 

Treffen der Kirchen mit der italienischen Ratspräsidentschaft

 

In den letzten Tagen der italienischen EU-Ratspräsidentschaft empfing am 18. Dezember Italiens Außenminister Paolo Gentilioni eine gemeinsame Delegation der Kommission der Europäischen Bischofskonferenzen (COMECE) und der Konferenz Europäischer Kirchen (CEC) in Rom. Die Vertreter der Religionsgemeinschaften forderten die Ratspräsidentschaft zu konkreten Maßnahmen in Bezug auf Jugendarbeitslosigkeit, Flüchtlingspolitik sowie die Sicherung von Glaubens- und Religionsfreiheit auf.

 

Der Außenminister eröffnete mit einem Dossier zu den Arbeits- und Beschäftigungsverhältnissen. Die Delegation betonte ihrerseits die sozialen Probleme, die mit der Jugendarbeitslosigkeit und den allgemeinen Arbeitsbedingungen verknüpft sind. Einer der Schritte, die von Teilnehmern nahegelegt wurden, ist der Anspruch auf einen gemeinsamen Ruhetag.

 

Eine tiefe Sorge wurde in Bezug auf den Umgang mit Flüchtlingen, die über das Mittelmeer nach Europa kommen, geäußert. Gentilioni teilte das Anliegen der kirchlichen Vertreter, dass die Such- und Rettungsaktionen in dieser Region von gesamteuropäischer Verantwortung sind.

 

Schließlich wurde Außenminister Gentilioni auf die schwierige Situation von Minderheitenkirchen in Italien, die häufig größtenteils aus Einwanderern bestünden,  in Bezug auf Glaubens- und Religionsfreiheit aufmerksam gemacht.

 

Der Außenminister versicherte der Delegation, dass ihre Anliegen zu den Prioritäten der lettischen Ratspräsidentschaft in der ersten Jahreshälfte von 2015 gehören würden.

 

Das Treffen fand im Rahmen von Art. 17  des EU-Vertrages statt, der einen regelmäßigen Dialog zwischen Kirchen und der EU vorsieht.

 


 

Die Teilnehmer waren:

 

  • Bischof Gianni Ambrosio, Bischof von Piacenza-Bobbio, Vizepräsident der COMECE
  • Luca Baratto, Föderation der Evangelischen Kirchen Italiens
  • Alessandro Calcagno, juristischer Berater in Sachen Grundrechte, COMECE Sekretariat
  • Pfarrer Patrick Daly, Generalsekretär der COMECE
  • Pfarrer Frank-Dieter Fischbach, Referent, CEC
  • Pfarrer Dr. Guy Liagre, Generalsekretär von CEC
  • Doris Peschke, Generalsekretär  der Kommission der Kirchen für Migranten in Europa
  • Professor Venerando Merano, Leiter der juristisch-legislativen Beobachtungsstelle der italienischen Bischofskonferenz

Die COMECE ist die Kommission der Bischofskonferenzen in der Europäischen Union. Sie setzt sich aus den delegierten Bischöfen der 27 katholischen Bischofskonferenzen zusammen, die alle EU-Mitgliedsstaaten repräsentieren. Seit nun mehr 30 Jahren begleitet die COMECE den Prozess der Europäischen Integration, indem sie die Gesetzgebung auf europäischer Ebene reflektiert. Die COMECE ist nach Artikel 17 (3) des Vertrags über die Arbeitsweise der EU Dialogpartner der EU-Institutionen.

Pressekontakt:

Alessandro Di Maio

Communications Officer E-mail Kontakt Tel.: +32 (0) 2 235 05 15
Contact us
19, Square de Meeûs
B-1050 Bruxelles
T + 32(0)2 235 05 10
Display:
http://www.comece.eu/