Donnerstag 17. Januar 2019
Dialog mit den EU-Institutionen

Dialog zwischen den EU-Institutionen und Kirchen und Religionsgemeinschaften oder Vereinigungen stützt sich auf Artikel 17 (3) des Vertrags über die Arbeitsweise der EU. Dieser Dialog gründet sich auf die Anerkennung der Identität und des besonderen Beitrags der vorgenannten Akteure. Dialog ex-Artikel 17 (3) AEUV baut auf einer konsolidierten Praxis auf , die für Verbesserung und weitere Verstärkung dank der im EU-Primärrecht vorgesehenen Rechtsgrundlage offen bleibt. Das COMECE -Sekretariat ist ein aktiver Partner der EU-Institutionen in diesem Dialog-Prozess und in dessen weiterer Umsetzung.

17. Januar 2019

Die COMECE verstärkt die Zusammenarbeit mit ihren Mitgliedsbischofskonferenzen

Webnews, 17/01/2019

Die Generalsekretäre der Bischofskonferenzen der EU kamen am 17. Januar 2019 zu einem Treffen in der COMECE zusammen, um sich über wichtige Fragen der katholischen Kirche in der EU auszutauschen.

01. Januar 2019

Papst Franziskus: "Politik muss im Dienste des Friedens stehen”

Webnews, 01/01/2019

Anlässlich des 52. Weltfriedenstages betonte Papst Franziskus, dass die Politik im Dienste des Friedens stehen muss, und forderte alle Menschen guten Willens dazu auf, einen Beitrag zum Aufbau eines gemeinsamen Hauses zu leisten, das “auf der Grundlage des Rechts und der offenen und gerechten Beziehungen der Einzelnen untereinander gegründet ist”.

25. Juli 2018

Dialog Kirche-EU: Kirchendelegation trifft österreichische EU-Ratspräsidentschaft

Pressemitteilung, 25/07/2018

Eine Delegation österreichischer und europäischer Kirchenvertreter traf sich am 23. Juli 2018 mit der Staatssekretärin im Innenministerium der österreichischen Bundesregierung, Karoline Edtstadler, zu einem Meinungsaustausch über die Prioritäten der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft.

Referent:

Alessandro Calcagno

Stellvertretender Generalsekretär Juristischer Referent für Grundrechte und Fragen zum Artikel 17...
Kontaktieren Sie uns
19, Square de Meeûs
B-1050 Bruxelles
T + 32(0)2 235 05 10
Darstellung:
http://www.comece.eu/