Montag 10. Dezember 2018
Unsere Mitgliedsbischöfe

Spanien

 

Bischof Montes wurde am 13. November 1946 in Salamanca (Spanien) geboren. Er studierte Philosophie und Theologie an der Universität Salamanca und an der Päpstlichen Universität von Salamanca (UPSA), an der er den Doktorgrad erlangte. Außerdem studierte er Theologie und Evangelische Theologie an der Universität Tübingen (Deutschland). Am 29. Juni 1972 wurde er zum Priester geweiht. Am 5. Juli 1997 erhielt er die Weihe zum Bischof von Avila und wurde 2002 zum Bischof von Almeria ernannt.

 

Bischof Montes ist Ordentlicher Profressor in Fundamentaltheologie an der UPSA (seit 1988), wo er seit 1977 Vorlesungen hält. In der Zeit von 1997 bis 2003 war er Kanzler der Katholischen Universität der Hl. Theresa von Avila. Seit 2008 ist Vize-Kanzler der UPSA.

 

Bischof Montes ist sehr aktiv im Bereich der Ökumene: Er ist seit 1982 Mitglied der European Oecumenica Societas und hat am Entwurf der Charta Oecumenica für Europa mitgearbeitet (1999-2001). Er war darüber hinaus als stellvertretendes Mitglied im Ausschuss des Gemeinsamen Komitees des Rates der Europäischen Bischofskonferenzen (CCEE) und der Konferenz EuropÄischer Kirchen (CEC-KEK) zwischen 2002 und 2005.

 

Bischof Montes ist Präsident der spanischen Bischöflichen Kommission für die Glaubenslehre und seit März 2006 Mitglied der COMECE.

 

Spanische Bischofskonferenz

Kontaktieren Sie uns
19, Square de Meeûs
B-1050 Bruxelles
T + 32(0)2 235 05 10
Darstellung:
http://www.comece.eu/