Mittwoch 19. September 2018
Aktuelle Pressemeldungen
Webnews, 10/07/2018

 

COMECE-Sozialkommission

Vereinbarkeit von Familie- und Berufsleben, MFR und Zukunft der Arbeit

 

Die Kommission für soziale Angelegenheiten der COMECE hat sich am 21. Juni 2018 mit Vertretern der EU zu drei aktuellen sozialen Fragen getroffen, die für die Kirche in Europa von besonderem Interesse sind: das EU-Paket zur Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben, der mehrjährige Finanzrahmen (MFR) für 2021-2027 und das Thema Zukunft der Arbeit.

 

Erstmalig unter dem Vorsitz ihres neuen Präsidenten Bischof Antoine Hérouard (Frankreich) erörterte die Kommission mit Michaela Šojdrová, tschechisches Mitglied des Europäischen Parlaments (EVP), den Stand der Verhandlungen über das EU-Paket zur Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben.

 

Die Richtlinie soll die EU-weiten Mindeststandards für Elternzeit, Vaterschaftsurlaub und Pflegezeit verbessern. Bereits im Frühjahr hat die COMECE gemeinsam mit Caritas Europa und der Föderation der katholischen Familienverbände in Europa (FAFCE) die allgemeine Ausrichtung des Papiers begrüßt, für den der Rat der EU letzte Woche seine Verhandlungsposition angenommen hat.

 

Die Teilnehmer diskutierten ebenfalls über den Vorschlag zum langfristigen Haushaltsplan der EU, den mehrjährigen Finanzrahmen (MFR) für 2021-2027. Gemeinsam mit Stefan Lehner, Direktor in der GD BUDGET, Europäische Kommission, erörterte die delegierten Experten die verschiedenen Vorschläge des Pakets, die die Kommission im Mai 2018 vorgelegt hatte.

 

Zum Schluss  tauschten sich die Mitglieder mit Séamus Boland aus, der in seiner  Funktion als Mitglied des Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschusses (EWSA) über die Veränderungen der Arbeitswelt und den demografischen Wandel im ländlichen Raum sprach.

 

Die Teilnehmer besprachen zudem die europäische Konferenz, die die COMECE im November 2018 zusammen mit der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO), dem Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss (EWSA) und glaubensbasierten Partnern organisieren wird.

 

In den vergangenen Monaten hat die Sozialkommission in engem Dialog mit Experten katholisch inspirierter Organisationen in Europa einen Beitrag zur Zukunft der Arbeit erarbeitet. Das Dokument soll Mitte September 2018 veröffentlicht werden und in die Konferenz im November einfließen.

 

Presse – und Öffentlichkeitsarbeit

Fotos des Treffens

Pressekontakt:

Alessandro Di Maio

Communications Officer E-mail Kontakt Tel.: +32 2 235 05 15
Kontaktieren Sie uns
19, Square de Meeûs
B-1050 Bruxelles
T + 32(0)2 235 05 10
Darstellung:
http://www.comece.eu/