Wednesday 20. October 2021
2016
Webnews 02/12/2016

 

Welche Finanzierungsprioritäten für Friedensförderung in 2017?

 

 

Die COMECE nahm an einer Konsultation der Zivilgesellschaft mit der EU-Kommission teil, die vom European Peacebuilding Liaison Office, einer NGO-Plattform, organisiert wurde. Gegenstand der Konsultation war die Programmierung des EU Finanzierungsinstruments für Stabilität und Frieden für 2017. Die Diskussion konzentrierte sich insbesondere auf die Verhütung des gewalttätigen Extremismus, Stärkung der Rolle der Zivilgesellschaft im Sicherheitssektor und die Bedeutung der Friedenserziehung.

 

Im Hinblick auf die Verhütung des gewalttätigen Extremismus befürwortet die COMECE einen sektorübergreifenden Ansatz, der die Komplexität dieses Phänomens berücksichtigt. Aus der Perspektive der präemptiven Friedensförderung sollten Initiativen zur Bewältigung dessen sozialer, wirtschaftlicher und politischer Wurzeln gefördert werden. Ebenso sollten Projekte, die auf Förderung inklusiver lokaler Gemeinschaften und Stärkung von zwischenmenschlichen Kontakten abzielen, unterstützt werden. Zudem sollte die Rolle religiöser Führer und der Wert des Dialogs zwischen Kulturen und Religionen gebührend anerkannt und gefördert werden.

Pressekontakt:

Alessandro Di Maio

Communications Officer E-mail Kontakt Tel.: +32 (0) 2 235 05 15
Contact us
19, Square de Meeûs
B-1050 Bruxelles
T + 32(0)2 235 05 10
Display:
http://www.comece.eu/